Ein Jahr ist nun vorbei!

18. Februar 2013

Letz­te Woche war ja Valen­tins­tag. Ich hof­fe lie­be Frau­en, euer Part­ner hat auch an euch gedacht?
Die treu­en Leser wis­sen, dass sich unse­re „Bemü­hung“ um Nach­wuchs nun gejährt hat. Per­sön­lich muss ich sagen, wenn ich so zurück­bli­cke, dass ich es mir nicht so schwie­rig vor­ge­stellt habe. „Ein­fach Pil­le abset­zen, bis­serl rum­schna­xeln und dann passt des scho“, brach­ten bis dato aller­dings noch nicht das gewünsch­te Ergeb­nis. Aber auch mei­ne Frau ist hier­bei etwas zu blau­äu­gig an die Sache ran­ge­gan­gen. Auch sie dach­te, dass ein paar Tage Kin­der­wunsch-Tee trin­ken aus­rei­chen wür­den. In mei­nen Augen hat sie das aller­dings zu früh auf­ge­ge­ben, da der KiWu-Tee kein Zau­ber­trank ist, bei dem nach der Ein­nah­me einer Tas­se bereits die gewünsch­te Wir­kung erzielt wird. Wie bereits geschrie­ben, nimmt sie ja nun seit Anfang des Jah­res Mönchs­pfef­fer ein, damit sich ihr Zyklus wie­der ein­pen­delt. Ihre letz­te Peri­ode ist ja nun auch schon eini­ge Mona­te her. Jeg­li­che Tests aus der Dro­ge­rie waren aber nega­tiv. Nach auf­brau­chen des Mönchs­pfef­fers und immer noch aus­blei­ben­der Peri­ode, will sie dann auch end­lich zum Frau­en­arzt gehen, um das näher unter­su­chen zu las­sen. Frau­en kön­nen so stur sein… 🙂

Mich wür­de nun ein­mal inter­es­sie­ren, ob es hier bereits Lese­rin­nen gibt, die auf­grund die­ser Sei­te und dadurch mit Hil­fe des Kin­der­wunsch-Tees schwan­ger gewor­den sind. Schreibt mir bit­te über das Kon­takt­for­mu­lar.

Ach­ja, und falls ihr euch fragt, was ich mei­ner Frau die­sen Valen­tins­tag gekauft habe: Einen Blu­men­strauß und wie­der eine Packung des Kin­der­wunsch-Tees…

Vorheriger Beitrag:

Nächster Beitrag: