Zubereitung

Die Zube­rei­tung des Kin­der­wunsch Tees – der auch oft Kind­lein Komm Tee genannt wird — ist denk­bar ein­fach! Als Faust­for­mel gilt: 3–4 Ess­löf­fel (sind in etwa 10 g) Tee­mi­schung mit 1 l kochen­dem Was­ser über­gie­ßen und ca. 7–10 Min. zuge­deckt zie­hen las­sen.
Dies soll­te als Tages­ra­ti­on aus­rei­chen. Der Tee kann sowohl heiß als auch kalt getrun­ken wer­den. Da es sich hier um einen Kräu­ter­tee han­delt, der  viel­leicht nicht gera­de  jeder­manns Geschmack ist, kann die­ser – um ihn etwas süßer zu bekom­men —  zusätz­lich mit Honig oder Frucht­säf­ten gemischt wer­den. Die Wirk­stof­fe der Kräu­ter wer­den dadurch nicht abge­schwächt. Man soll­te am bes­ten am ers­ten Tag der Peri­ode mit dem Trin­ken des Kin­der­wunsch­tees begin­nen, damit es nicht zu mens­trua­len Unre­gel­mä­ßig­kei­ten kommt. Damit sich der Kör­per nicht zu sehr an die Kräu­ter gewöhnt, soll­te der Kin­der­wunsch Tee nicht län­ger als sechs Wochen am Stück getrun­ken wer­den, son­dern dann erst mal für eine Woche pau­sie­ren bevor man wie­der für die nächs­ten sechs Wochen los­legt – sofern man dann über­haupt noch muss 😉

Sobald eine Schwan­ger­schaft fest­ge­stellt wur­de, soll­te der Tee nicht wei­ter getrun­ken wer­den. Nicht, dass ihr meint: Viel hilft viel! Das kann sich genau ins Gegen­teil umkeh­ren.